1.          Druckschriften Ferdinand Benekes

 

Theses inaugurales (XII), loco dissertationis inauguralis cum orbe erudito mox communicandae [...], Göttingen 1795 [Juristische Dissertation Benekes]

An meinen Freund Henrich Lampe Dr. d. R. in Bremen, Hamburg 1797 [Trostschrift anlässlich des Todes von Catharina Lampe, 24 Seiten]

Audiatur et altera pars! Oder Etwas zur Berichtigung der Rechts=Angelegenheiten des Kaufmanns Arnold Delius zu Bremen. [...], Hamburg 1797 [27 Seiten]

Ein paar Worte über die neuerrichtete Schule vor dem Dammthor. An die Bewohner und Garten=Besitzer der Dammthor=Gegend von einigen ihrer Mitbürger in Hamburg, Hamburg 1799 [8 Seiten]

Ritzebüttel, in: Hanseatisches Magazin (hg. v. Johann Smidt) Bd. 2 (1799), pp. 265—317 [Topographie des Amtes Ritzebüttel mit Auszügen aus Benekes Tagebuch von 1797]

Briefe eines Hanseaten, in: Hanseatisches Magazin Bd. 4 (1800), pp. 234—281 und Bd. 5 (1801), pp. 200—270

Ein Reiseplan, in: Der Freimüthige oder Ernst und Scherz (hg. v. August v. Kotzebue, Garlieb Merkel) Berlin 1805, No. 89, 93, 96, 102 = pp. 354 f., 370 f., 382 f., 405 f.

Die Weser-Gebirge, in: Allgemeine Geographische Ephemeriden (hg. v. Friedrich Justin Bertuch) Bd. 24, 4. Stück, Dezember 1807, pp. 369—381

Total-Ansichten der Ebenen Nord-Teutschlands, in: Allgemeine Geographische Ephemeriden, Bd. 26, 4. Stück, August 1808, pp. 393—423

Ergüsse über das jetzige Verhältniß der Religionen zu dem Deutschen National-Character, [Lübeck] 1809 [16 Seiten]

Kleine Beiträge zur Erdkunde Deutschlands, für Liebhaber und Reisende. Mit Zeichnungen. Erstes Heft, Lübeck 1810 [32 Seiten]

Erneuerte Kirchen– und Gemeinde-Verfassung der Portugiesischen Juden zu Hamburg, Hamburg 1812 [enthält auch einen historischen Abriss, 24 Seiten]

Heer-Geräth für die Hanseatische Legion, Hamburg 1813 [29 Seiten, Auflage: 2.000 Exemplare]

Stimmen eines Hanseaten an die für Europas Ruhe und für Deutschlands Rettung verbundenen Mächte, [Rostock] 1813

Briefe eines hamburgischen Ausgewanderten, o. O. 1814

Entwurf eines Verfassung des Hamburgischen Bürger Militairs, wie solches vom Generalstabe ausgearbeitet ist, Hamburg 1815

Frühlingsstimmen in dem alten deutschen Walde. I. Lübeck im Anfange des 13ten Jahrhunderts, II. Hamburg im Anfange des 13. Jahrhunderts, III. Flüchtige Zeichnung der damaligen Orts=Gestalt Hamburgs (Anhang zum IIten Stücke), in: Nieder-Elbischer Merkur (hg. v. Johann Daniel Runge) Bd. 1, Heft 3 (1815), pp. 105—120 und Bd. 2, Heft 7 (1816), pp. 1—30

[Die Liste ist derzeit noch unvollständig. Die Autorschaft weiterer Aufsätze in Hamburger Zeitungen bedarf noch der Verifizierung.]

 

2.          Editionen

 

Frank Hatje und Ariane Smith sowie Juliane Bremer, Frank Eisermann, Angela Schwarz, Birgit Steinke, Anne-Kristin Voggenreiter (Hg.): Ferdinand Beneke (1774-1848). Die Tagebücher. Erste Abteilung: 1792-1801, 4 Bände nebst einem Begleitband, Göttingen 2012

Renate Hauschild-Thiessen: Ritzebüttel und Neuwerk im Sommer 1797. Tagebuchaufzeichnungen des späteren Hamburger Oberalten-Sekretärs Ferdinand Beneke, in: Jb. der Männer vom Morgenstern 53 (1973), S. 49 – 67

Renate Hauschild-Thiessen: Hamburg um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Tagebuchaufzeichnungen Ferdinand Benekes, in: Hamburgische Geschichts– und Heimatblätter Bd. 9 Heft 8 (Dezember 1974), S. 181 – 208

Renate Hauschild-Thiessen: Bremen im Oktober 1802. Tagebuchaufzeichnungen Ferdinand Benekes, in: Bremisches Jahrbuch 54 (1976), S. 245 – 281

Die Belagerung von Hamburg 1813/14. Briefe von Heinrich Geffcken (1792 – 1861), in: Hamburgische Geschichts– und Heimatblätter Bd. 13 Heft 10, S. 258 – 267 [Auszugsweiser Abdruck von 10 Briefen zwischen dem 21.12.1813 und 30.03.1814, entnommen aus Benekes Tagebüchern]

Renate Hauschild-Thiessen: Lübeck zu Beginn des 19. Jahrhundert. Tagebuchaufzeichnungen von Ferdinand Beneke, in: Zeitschrift des Vereins für Lübeckische Geschichts– und Altertumskunde 69 (1989), S. 151 – 158

[Renate Hauschild-Thiessen (Ed.):] Vor 200 Jahren: Die Beerdigung des Dichters Friedrich Gottlieb Klopstock am 22. März 1803. Aus dem Tagebuch von Ferdinand Beneke (1774 – 1848), in: Hamburgische Geschichts– und Heimatblätter Bd. 14 Heft 11 (April 2003), S. 245 f.

Jungfer-Nichten-Briefe aus Hamburg. Gesammelt von Ferdinand Beneke 1805, [Hamburg 1974]

 

3.          Sekundärliteratur zu Ferdinand Beneke

 

3.1.      Lexika und Nachschlagewerke

Joist Grolle, Art.  „Beneke, Ferdinand“, in: Hamburgische Biografie Bd. 1 (Hamburg 2001), S. 41 f.

Sebastian Husen, Art. „Beneke, Ferdinand“, in: Hamburg-Lexikon, hg. v. Franklin Kopitzsch, Daniel Tilgner, Hamburg 1998, S. 60

Lexikon hamburgischer Schriftsteller, hg. v. Hans Schröder, Bd. 1, Hamburg 1851, S. 216 f.

ADB Bd. 2, S. 327

Friedrich Georg Buek: Die Hamburgischen Oberalten, ihre bürgerliche Wirksamkeit und ihre Familien, Hamburg 1857, S. 387 – 390

 

3.2.     Monographien und Aufsätze

 

Katherine Aaslestad: Place and Politics. Local Identity, Civic Culture, and German Nationalism in North Germany during the Revolutionary Era, Leiden 2005

Katherine Aaslestad: Krieg und Identität in Hamburg: 1806, Wirtschaftskrieg und moderner hanseatischer Regionalismus, in: Hamburger Wirtschafts-Chronik N. F. 6 (2006), S. 45 – 75

Katherine Aaslestad: War without Battles. Civilian Experiences of Economic Warfare during the Napoleonic Era in Hamburg, in: Alan Forrest, Karen Hagemann, Jane Rendall (Hg.), Soldiers, Citizens and Civilians. Experiences and Perceptions of the Revolutionary and Napoleonic Wars 1790 - 1820, Basingstoke, New York 2009, S. 118 – 136

Theodor Fr. Böttiger: Hamburgs Patrioten 1800 – 1814, Berlin, Leipzig 1826 [insb. S. 47 – 75]

Andreas Fritz: Georg Kerner (1770-1812): Fürstenfeind und Menschenfreund. Eine politische Biographie, Frankfurt/Main 2002 [S. 259 – 442 passim]

Andreas Fritz: „Wehe den gekrönten Häuptern und ihren Dienern!“ Öffentliche Meinung und politische Haltungen zu Revolution und napoleonischer Ära in Hamburg und Bremen, in: Mitteilungen des Hamburger Arbeitskreises für Regionalgeschichte 43 (Dez. 2004), S. 98 – 101

Joist Grolle: Im Bann von Jean Paul und Napoleon. Der Tagebuchschreiber Ferdinand Beneke, in: Zeitschrift für Hamburgische Geschichte 98 (2003), S. 41—78

Frank Hatje: »Gott zu Ehren, der Armut zum Besten«. Das Hospital zum Heiligen Geist und Marien-Magdalenen-Kloster in der Geschichte Hamburgs vom Mittelalter bis in die Gegenwart, Hamburg 2002

Frank Hatje:  Ferdinand Beneke (1774 – 1848): Tagebücher, Briefwechsel, Schriften (Projektbericht), in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 2004/II, S. 107 – 110

Frank Hatje: Zwischen Republik und Karitas: karitative Ehrenamtlichkeit im Hamburg des 18. und 19. Jahrhunderts, in: Westfälische Forschungen 55 (2005), S. 239 – 266

Frank Hatje: Kommunikation und Netzwerke in den Tagebüchern Ferdinand Benekes, in: Dirk Brietzke, Norbert Fischer, Arno Herzig (Hg.), Hamburg und sein norddeutsches Umland. Aspekte des Wandels seit der Frühen Neuzeit. Fs. f. Franklin Kopitzsch, Hamburg2007, S. 234 — 253

Frank Hatje: In zweiter Linie. Ferdinand Beneke, Johann Smidt und die Beziehungen zwischen Hamburg und Bremen, in: Bremisches Jahrbuch 87 (2008), S. 49 - 70

Frank Hatje: Jakobiner, Demokraten, Republikaner? Französische Revolution, Aufklärung und deutsches Bürgertum in den Tagebüchern Ferdinand Benekes, in: Aufklärung 24 (2012). Themenheft: Radikale Spätaufklärung in Deutschland. Einzelschicksale—Konstellationen– Netzwerke, hg. v. Martin Mulsow und Guido Naschert, S. 29—63

Frank Hatje, Frank Eisermann: Kosmologisch-metaphysische Vorstellungen im hansestädtischen Bürgertum des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts, in: Monika Neugebauer-Wölk, Renko Geffarth und Markus Meumann (Hg.), Aufklärung und Esoterik – Wege in die Moderne, Berlin u. a. 2013, S. 753 – 784

Frank Hatje: Ferdinand Beneke und seine Zeit. Der Kosmos eines Tagebuchs und die Geschichte des Bürgertums zwischen Aufklärung und Romantik, in: Von der Bürgerlichkeit zur Zivilität. (= Doppeljahrbuch 2011 – 2013 der Patriotischen Gesellschaft von 1765), Hamburg 2014, S. 19 – 29

Frank Hatje, Ariane Smith: Beziehungen, Netzwerke, Geselligkeiten in Hamburg und Altona. Caspar Voght in den Tagebüchern des Ferdinand Beneke und den Briefen der Sophie Reimarus, in: Hans-Jörg Czech, Kerstin Petermann, Nicole Tiedemann-Bischop (Hg.), Caspar Voght (1752 – 1839). Weltbürger vor den Toren Hamburgs, Hamburg 2014, S. 49 - 63

Frank Hatje: Die private Öffentlichkeit des Hauses im deutschen und englischen Bürgertum, in: Joachim Eibach, Inken Schmidt-Voges (Hg.), Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin/Boston 2015, S. 503 - 524

Torvald T:son Höjer: Carl Johan i den stora koalitionen mot Napoleon. Från landstigningen i Stralsund till stilleståndet i Rendsburg, Uppsala 1935

Franklin Kopitzsch: Grundzüge einer Sozialgeschichte der Aufklärung in Hamburg und Altona, 2., erg. Aufl., Hamburg 1990

Franklin Kopitzsch: Der Tischlermeister Christoph Barthold Eberhard Freytag und die Hamburger Aufklärer, in: Katrein Keller, Gabriele Viertel, Gerald Diesener (Hg.), Stadt, Handwerk, Armut. eine kommentierte Quellensammlung zur Geschichte der Frühen Neuzeit, Helmut Bräuer zum 70. Geburtstag zugeeignet, Leipzig 2008, S. 371 – 384

Axel Kuhn, Jörg Schweigard: Freiheit oder Tod! Die deutsche Studentenbewegung zur Zeit der Französischen Revolution, Köln, Weimar, Wien 2005

Ingrid Lahrsen: Zwischen Erweckung und Rationalismus. Hudtwalcker und sein Kreis, Hamburg 1959

Dirk Moldenhauer: Geschichte als Ware. Der Verleger Friedrich Christoph Perthes (1772—1843) als Wegbereiter der modernen Geschichtsschreibung, Köln, Weimar, Wien 2008

Stephen Pielhoff: Paternalismus und Stadtarmut. Armutswahrnehmung und Privatwohltätigkeit im Hamburger Bürgertum 1830 – 1914, Hamburg 1999 [S. 41 – 336 passim]

Stephen Pielhoff: Religiosität und Gemeinsinn. Über Ideal und Praxis der Armenpflege bei Ferdinand Beneke (1822—1832), in: Zeitschrift für Hamburgische Geschichte 92 (2006), S. 33—51

Siegfried Rehmhans: Des hamburgischen Patrioten Dr. Ferdinand Beneke Jugend-entwicklung und Wandlungen. Schriftliche Hausarbeit für das Lehramt an Mittelschulen, Göttingen 1960 (Ms.)

Arno Schmidt: Fouqué und einige seiner Zeitgenossen. Biographischer Versuch, 2. Aufl. Darmstadt 1960

Tilman Stieve: Der Kampf um die Reform 1789 – 1842, Hamburg 1993

Tilman Stieve: Reformprozesse in Hamburg. Diskurse und Ergebnisse, in: Mitteilungen des Hamburger Arbeitskreises für Regionalgeschichte 43 (Dez. 2004), S.102 – 107

Claudia Stockinger: Das dramatische Werk Friedrich de la Motte Fouqués. Ein Beitrag zur Geschichte des romantischen Dramas, Tübingen 2000

Anne-Charlott Trepp: Sanfte Männlichkeit und selbständige Weiblichkeit. Frauen und Männer im Hamburger Bürgertum zwischen 1770 und 1840, Göttingen 1996

Anne-Charlott Trepp: Anders als sein "Geschlechtscharakter" –  der bürgerliche Mann um 1800. Ferdinand Beneke (1774 - 1848), in: Historische Anthropologie 4 (1996), S. 57 – 77

Anne-Charlott Trepp: Emotion und bürgerliche Sinnstiftung oder Die Metaphysik des Gefühls. Liebe am Beginn des bürgerlichen Zeitalters, in: Manfred Hettling, Stephan-Ludwig Hoffmann (Hg.), Der bürgerliche Wertehimmel. Innenansichten des 19. Jahrhunderts, Göttingen 2000

Fritz Valjavec: Die Entstehung der politischen Strömungen in Deutschland 1770 - 1815, Kronberg/Ts. 1978 (1. Aufl. 1951)

Nina Verheyen: Liebe ohne Leib? Anmerkungen zur Gefühlsgeschichte bürgerlicher Vaterschaft im 19. Jahrhundert, in: Emotionen. Zeitschrift für Kulturwissenschaft 2 (2010) S. 33—40

Nicola Wurthmann: Senatoren, Freunde und Familie. Herrschaftsstrukturen und Selbstverständnis der Bremer Elite zwischen Tradition und Moderne 1813—1848, Bremen 2009

 

Beneke-Bibliographie

Textfeld: Beneke–Edition

Home

Aktuelles

Projekt

Tagebücher

Briefwechsel

Schriften

Biographie

Editorische Grundsätze

Beneke-Bibliographie

Veröffentlichungen

Projektteam

Kontakt

Links